News zu Ethereum

etherbasics.com

Ethereum Wallet & Mist Version 0.9.1

Mist update

Nutzer von Mist sind dazu aufgerufen auf die neuste Version 0.9.1 umzusteigen. Die neue Version schließt eine Sicherheitslücke die von Yoonho Kim im Rahmen des Ethereum Bounty Programms entdeckt wurde. Das Ethereum Wallet selbst war von dieser Lücke nicht betroffen. Aus dem Tweet von Ev geht auch hervor, dass die beta Version des Light Clients getestet werden kann:

Ethereum Light Client

Der lang erwartete Ethereum Light Client ist in seiner beta Version erschienen. Wir haben unter Linux einen ersten Blick darauf geworfen: Er ist wirklich sehr light!

Nach weniger als 5 Minuten waren die Blöcke geladen und das Wallet voll einsatzbereit. Die Blockchaindaten im lightchaindata Ordner sind nach dem Start gerade mal 50 MB groß. Die Dauer der Synchronisierung und die Größe der Blockchain-Daten sind im Vergleich zu einem „full node“ um Welten kleiner.

Light Client aktivieren

Wer den Light Client testen möchte kann diesen beim Wallet ebenso wie bei Mist folgendermaßen aktivieren:

Beim Starten der Anwendung über „LAUNCH APPLICATION“ den Download der Blockchain überspringen und im Wallet bzw. Mist im Menü über den Reiter „Entwicklung“ auf „Sync with light client (beta)“ klicken.

Viel Spaß beim ausprobieren und bitte beachtet, dass es sich auch bei der neusten Version noch um ein „Pre-release“ handelt.

 

etherbasics.com

Metropolis wird aktiviert

Roundup #5

Das Ethereum Team hat einen neuen Blog-Eintrag veröffentlicht: Roundup #5. Dieser bringt jede Menge neuer Updates zum Stand der Entwicklung mit:

Metropolis

Die dritte Phase „Metropolis“ wird in zwei aufeinanderfolgende Hard-Forks aufgeteilt:

  • HF1: Metropolis part one Byzantium
  • HF2: Metropolis part two Constantinople

Die EIP’s (Ethereum Improvement Proposals) für den ersten Teil von Metropolis sind im wesentlichen abgeschlossen. Der release von Byzantium richtet sich nach dem Erfolg von anstehenden Prüfungen aller Clients. Je nach Verlauf, wird der erste Hard-Fork vermutlich gegen Ende Septemper 2017 implementiert.

 

 

etherbasics.com

Grafikkarten: Sapphire Radeon MINING Edition

Endlich ist es soweit. Die neuen Sapphire Radeon MINING Grafikkarten mit 4GB und 8GB Grafikspeicher sind auf www.overclockers.co* vorbestellbar. Die Grafikkarten besitzen keine Display-Ausgänge und wurden speziell für das Mining entworfen. Momentan könnt Ihr folgende Modelle vorbestellen:

Eine Übersicht über einige ausgewählte Grafikkarten für das Ether-Mining findet Ihr in unseren Basics: Ethereum Mining Grafikkarten.

*Affiliate-Link

etherbasics.com

Handel von Ethereum auf Huobi und OKcoin geöffnet

Die Marktkapitalisierung von Ethereum steigt und steigt. Zu diesem Zeitpunkt sind das laut Coinmarketcap mehr als 22.9 Milliarden USD. Damit ist 1 Ether fast 250 USD wert. Der Anstieg liegt am wachsenden Interesse an Kryptowährungen im Allgemeinen und Ethereum im Speziellen. Die Entwicklung von Ethereum läuft in allen Gebieten auf Hochtouren wie Vitalik Buterin in seinem Blogbeitrag Roundup Round III berichtet.

Ethereum auf Huobi und OKcoin gelauncht

Zwei der größten Handelsplattformen in China – Huobi und OKcoin öffnen den Markt für das Ether-Trading. Dies ermöglicht es einem sehr großen Markt ohne Umwege Ether zu handeln. In einer Ankündigung nennt Huobi einige Gründe für die Einführung von Ether-Trading:

  • Ether könnte Bitcoin in vielen Aspekten übertreffen: Kosten, Skalierbarkeit und die Geschwindigkeit wurden dabei hervorgehoben.
  • Die steigende Beliebtheit von Ethereum und
  • außerdem gab es vermehrt wiederkehrende Anfragen von Tradern ETH auf Huobi einzuführen.

 

etherbasics.com

Wann kommt eigentlich Casper/PoS – Stage 1

Casper/PoS: Stage 1

Casper kommt, und zwar in den nächsten 1 bis 2 Jahren. Die Implementierung soll in mehreren Stufen erfolgen. Stage 1 steht wohl schon kurz vor der Fertigstellung und sieht den Übergang vom reinen PoW zu einem Hybrid aus PoW+PoS vor und beinhaltet zwei Teile:

  1. Die Einführung der „fork choice rule“, das ist die Funktion, die die rechtmäßige Blockchain („canonical chain“) bestimmt. Sie wird die längste Ketten-Regel („longest chain rule“) in PoW ersetzen.
  2. Ein Hintergrundprogramm, das die notwendige Logik  für Casper-Validitoren implementiert.

Die gesamte PoW-Funktionsweise bleibt erhalten und die PoS-Funktionsweise wird ergänzt. Im Casper Version 1 Implementation Guide findet ihr weitere Informationen zur Implementierung von Stage 1.

Ethereum Enterprise, der steigende Ether-Kurs und die Umstellung auf PoS

Was ist Ethereum Enterprise?

Ethereum befindet sich aktuell in seiner weiterentwickelten Homestead Phase, die ganze Scharen von Unternehmen und Banken darunter: Microsoft, J.P. Morgan, Intel, Thomas Reuters, BP, ING, UBS, Santander, Credit Suisse und viele mehr, wie ein Magnet anzieht. Aus dem großen Interesse an Ethereum und dessen vielseitigen Anwendungsgebieten entstand die Enterprise Ethereum Alliance (EEA). Diese Allianz verbindet die Fortune 500 Unternehmen (die 500 umsatzstärksten Unternehmen der Welt), Startups, Akademiker und Technologieanbieter mit den Ethereum Experten.

Warum steigt der Ether-Kurs so stark?

Die Nachricht über die EEA sowie weitere zahlreiche positive Meldungen, wie die Ankündigung der nächsten Phase Metropolis die Ende Juni 2017 erreicht werden soll (Metropolis Update), ließen den Ether-Kurs in die Höhe schießen. Auch der sinkende Bitcoin-Kurs, der unter anderem aufgrund des zurückgewiesenen ETF’s und der Uneinigkeit in der „block size“ Debatte ausgelöst wurde, treibt den Ether-Kurs zusätzlich an. Der alte Höchststand von knapp 19€ im Juni 2016 wurde um Längen übertroffen. Ende März 2017 kratzte der Kurs bereits an der 50€ Marke.

Wann kommt eigentlich Casper/PoS?

Eine viel diskutierte Frage, auf die es z.Zt. leider nur eine Antwort gibt: „Das kann man im Moment nicht genau sagen.“ In seinem Vortrag in Taipeh: „Hard Problems in Cryptoeconomics“ spricht Vitalik Buterin unter anderem über Casper:

Die Ethereum Roadmap | Februar 2017

Hudson Jameson spricht in diesem Video über den Stand von Ethereum und gibt einen Ausblick auf die weitere Entwicklung.

Zusammenfassung der Ethereum Entwicklungen: Valentinstags Edition

Vitalik Buterin berichtet in seinem Valentinstags-Beitrag „Ethereum R&D Roundup: Valentine’s Day Edition“ über den aktuellen Stand der Ethereum-Entwicklung:

  • In den vergangenen beiden Monaten gab es Fortschritte bei der Implementierung von zk-SNARKs, in Zusammenarbeit mit dem Zcash-Team.
  • Vitalik Buterin, Vlad Zamfir und einige andere befassten sich mit dem Thema Proof of Stake. Der Schwerpunkt lag auf der Skalierung und der Protokoll-Ökonomie.
  • In zwei Kernentwickler-Meetings wurde die Einbindung diverser EIPs (Ethereum Improvement Proposals) in Metropolis genehmigt. Das EIP-System selbst wurde aktualisiert.
  • Die Arbeit an Programmiersprachen, Mist, Swarm, ENS und der zugehörigen Infrastruktur schreitet schnell voran.

Nach den anstrengenden Sicherheitsproblemen im vergangenen Jahr ist wieder sehr viel passiert und die Ethereum Kernentwickler- und Forschungsteams können sich jetzt mit voller Leistung auf die Implementierung von Metropolis – der 3. Phase konzentrieren. Die einzelnen Phasen haben wir hier zusammengefasst: Die Phasen von Ethereum.

 

Vorstellung des Ethereum Light Clients für DApp Entwickler

Der Ethereum Light Client für Entwickler wurde vorgestellt. Er befindet sich derzeit noch in einem frühen Entwicklungsstadium und wird mehr oder weniger die gleichen Funktionen wie der Full Client bieten. Die von Natur aus zugehörigen Einschränkungen, findet Ihr in dem Original von Zsolt Felföldi: “Introduction of the Light Client for DApp developers“.

Dezember 2016 Zusammenfassung – Die Fortschritte bei Ethereum

Im Dezember 2016 ist bei Ethereum eine ganze Menge passiert. Eine Übersicht mit weiterführenden Beiträgen findet Ihr im „December Roundup“ Artikel im Ethereum Blog. Hier findet Ihr unter anderem Informationen zu den Themen:

  • Privatsphäre-Technik und zk-SNARKs
  • die Geschichte von CASPER aus der Sicht von Vlad Zamfir
  • Proof of Stake: Ein Entwurf von Vitalik Buterin
  • verschiedene Diskussionen und Entwicklungsfortschritte

 

Proof of Stake: Ein Entwurf von Vitalik Buterin

In dem Medium-Artikel „A Proof of Stake Design Philosophy“ spricht Vitalik Buterin über seine persönliche Meinung zu Proof of Stake. Ein wirklich lesenswerter Beitrag.

Das offizielle Ethereum Forum wurde gehackt

Durch Social Engineering gelang es unbekannten Hackern an ein Datenbank-Backup des offiziellen Ethereum Forums zu gelangen. Das Backup stammt vom April und beinhaltet Informationen von ca. 16.500 Benutzern. Bei den Informationen handelt es sich um:

  • Öffentliche sowie private Nachrichten
  • IP-Adressen
  • Benutzernamen und E-Mail-Adressen
  • Profilinformationen
  • und gehashte Passwörter

Die Passwörter der Betroffenen wurden zurückgesetzt. Wenn Sie wissen möchten, ob Ihr Account von diesem Datenklau betroffen ist, können Sie dies auf haveibeenpwned.com überprüfen.

Wenn Sie das Passwort von forum.ethereum.org auch bei anderen Diensten verwenden, sollten Sie es dort jetzt ändern.

Update: Mist Browser und Ethereum Wallet wurden in der Version 0.8.8 veröffentlicht

Die neueste Version von Mist (DApps Browser) und vom Ethereum Wallet steht nun zum Download bereit. Fabian Vogelsteller warnt in seinem Tweet vor der Nutzung nicht vertrauenswürdiger DApps. Alle Hinweise und den Download von Mist und dem Ethereum Wallet findet Ihr hier: Ethereum Wallet and Mist 0.8.8 – “smashing vulnerabilities“.

Ethereum blickt nach vorn

Nach den vergangenen Angriffen auf das Ethereum Netzwerk, zwei aufeinanderfolgenden Hardforks, einer versehentlichen Teilung der Ether Blockchain und einem daraus folgendem Kurseinbruch hat sich Ethereum wieder gefangen. In seinem Blogeintrag Ethereum Research Update berichtet Vitalik Buterin über den nächsten geplanten Hardfork: Metropolis. Dabei handelt es sich um die dritte der vier geplanten Phasen in der Ethereum-Entwicklung. Metropolis soll eine Reihe an Verbesserungen mit sich bringen. Erfahre mehr über die verschiedenen Phasen von Ethereum in unserem Beitrag: Die Phasen von Ethereum

zk-SNARKs soll in Ethereum integriert werden

Die Zcash zugrundeliegende Technik zk-SNARK (zero-knowledge succinct non-interactive argument of knowledge) soll in Ethereum integriert werden. Dies wird es ermöglichen vollkommen anonyme Transaktionen in einem sonst öffentlichem Netzwerk durchzuführen. Die Funktionsweise von zk-SNARK wird von Christian Reitwiessner in seinem Blogeintrag „zkSNARKs in a nutshell“ erläutert. Langfristig wird auch die Implementation von Hawk in Ethereum vorgesehen.

Dies alles ist sehr wichtig für zahlreiche Anwendungen, bei denen die Anonymität essenziell ist, z.B. bei Finanzgeschäften.

Ethereum wird gespamt

Die letzten Wochen musste Ethereum einiges einstecken. Aufgrund von DoS-Attacks wurde das Netzwerk stark ausgebremst. Die Angreifer konnten das Netzwerk durch „transaction spam“ fluten. Diese Woche wurde der vierte Hardfork mit dem Namen „Spurious Dragon“ abgeschlossen. Das Ethereum Netzwerk kehrt langsam wieder zu seinem Normalzustand zurück.